Mona Banner

Information für ukrainische Geflüchtete

Nachdem die örtliche Abwicklung der Registrierung der ukrainischen Geflüchteten sowie der Antrag und der Bezug von Sozialleistungen routiniert abläuft und nach kürzester Zeit erfolgt, ändert sich auch im mona Gebiet Kempten und Oberallgäu die Nutzung des ÖPNV für ukrainische Geflüchtete. Um dem Gleichheitsgrundsatz gegenüber anderen Fahrgästen gerecht zu werden, wird es deshalb ab 01.05.2022 keine ÖPNV Sondernutzung mehr geben.

Das heißt, dass die bisher ausgestellten Sonderfahrscheine im Landkreis Oberallgäu und in der Stadt Kempten zum 01.05.2022 auslaufen und nicht mehr verlängert werden.

Somit laufen die bisher ausgestellten Sonderfahrscheine im Landkreis Oberallgäu und in der Stadt Kempten zum 01.05.2022 aus und werden auch nicht mehr verlängert. Auch die Nutzung des ukrainischen Reisepasses als Fahrscheinersatz entfällt ab diesem Datum. (Im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren kann es zu abweichenden Regelungen kommen. Bitte informieren Sie sich entsprechend)

Die zuständigen Behörden, welche die Informationen ausgeben finden Sie hier:

Stadt Kempten (Amt für Integration) 

Stadt Kaufbeuren 

Landkreis Oberallgäu 

Landkreis Ostallgäu

 

 

Information für ukrainische Geflüchtete
Weitere News
Werkstudent im Marketing bei der mona (w/m/d)
23.11.2022
Werkstudent im Marketing bei der mona (w/m/d)

Die mona GmbH (Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu) sucht zum nächstmöglichen…

weiterlesen

Das Deutschlandticket für 49€
14.11.2022
Das Deutschlandticket für 49€

Im Rahmen der Ministerpräsidentenkonferenz am 2. November 2022 haben sich Bund und Länder auf die…

weiterlesen

Sonderfahrplan zum Hindelanger Weihnachtsmarkt
11.11.2022
Sonderfahrplan zum Hindelanger Weihnachtsmarkt

Zum Hindelanger Weihnachtsmarkt entspannt miit der mona. Zudem an den Wochenenden bis Ende November…

weiterlesen