Mona Banner

mona und die Kunst: KunstNachtKempten am 16. September 2017

Auch in diesem Jahr wird die KunstNachtKempten wieder mit einem eigenen KunstNachtBus unterstützt. Die KunstBusLinie verbindet mit insgesamt sechs Haltestellen die KunstNachOrte in regelmäßigen Abständen. Die Nutzung des KunstNachtBusses ist nur mit dem KunstNachtBändchen möglich. 

Hier die wichtigsten Informationen zur KunstNacht zusammengefasst: 

KunstNachtKempten

Samstag | 16. September 2017 | 19 – 24 Uhr

KunstNachtBändchen: 

Das KunstNachtBändchen gilt als Eintrittsnachweis für alle KunstNachtOrte, Museen, Ausstellungen, Konzerte, die KunstNachtPartys, das Open-Air-Programm sowie für Fahrten im KunstNachtBus.

Abendkasse 8€ (Vorverkauf 6€)

Jugendliche ab 13 Jahren, Schüler, Studierende, Empfänger von Sozialleistungen: Abendkasse 5€ (Vorverkauf 4€).

Kinder bis 12 Jahre, Menschen mit Behinderung und deren Begeleitperson: frei

Vorverkauf bei: Allgäuer Zeitung Service Center, Kreisboten-Verlag, Künstlerhaus, Buchhandlung Dannheimer, Staehlin Papeterie, CamboMare, Allgäu-Museum, Marstall (im Alpin-Museum in der Kunstausstellung), Stadtbibliothek, APC Archäologischer Park Cambodunum, Schauraum Erasmuskapelle, Kulturamt Kempten und Kempten Tourismus 

Veranstalter: 

Kulturamt der Stadt Kempten (Allgäu)

Memminger Straße 5 · 87439 Kempten (Allgäu)

Telefon: (0831) 2525-392 · kunstnacht@kempten.de 

mona und die Kunst: KunstNachtKempten am 16. September 2017
Weitere News
Sperrung Bahnhofstraße Fußgängerzone beginnend am 26.11.2021 – 24.12.2021
25.11.2021
Sperrung Bahnhofstraße Fußgängerzone beginnend am 26.11.2021 – 24.12.2021

Die Bahnhofstr. wird vom 26.11.21 – 24.12.21 gesperrt.

Grund für die Sperrung sind gelegentliche…

weiterlesen

3G im Bus
22.11.2021
3G im Bus

Am 18.11.2021 wurde das Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes und weiterer Gesetze…

weiterlesen

Krankenstand bei den Verkehrsunternehmen
16.11.2021
Krankenstand bei den Verkehrsunternehmen

Der Krankenstand in unseren Verkehrsunternehmen ist so hoch wie noch nie. Aktuell werden trotzdem…

weiterlesen