Mona Banner

Neuerungen des AST im südlichen Oberallgäu

Ab dem 01.01.2020 erweitert sich das Anrufsammeltaxi-Netz im südlichen Oberallgäu. Das Anrufsammeltaxi (kurz AST) ist der verlängerte Buslinienverkehr in den Abendstunden ab dem Bahnhof Sonthofen und neu ab dem Bahnhof Immenstadt. Die Fahrt zu den angegebenen Abfahrtszeiten muss 60 Minuten vorher bei der AST-Zentrale bestellt werden.

Angebunden sind ab dem Bahnhof Sonthofen die Sonthofener Stadtteile sowie die Gemeinden Bad Hindelang, Burgberg, Blaichach und neu auch die Gemeinde Ofterschwang. Der Einstieg ist zu den angegeben Zeiten jeweils nur am Bahnhof möglich, der Ausstieg dafür direkt an der Haustür am Wohnort.

Die größte Neuerung ist die Einführung des AST ab dem Bahnhof Immenstadt in die umliegenden Stadtteile sowie die Gemeinden Missen, Weitnau, Waltenhofen, Rettenberg und Wertach.

Gezahlt wird ein spezieller AST-Tarif, welcher sich anhand der durchfahrenen Waben ergibt. Dabei lohnt es sich, sich als Gruppe anzumelden, da nur die erste Person den vollen Preis laut Wabe bezahlt, die zweite Person pauschal nur 2,50€ und die dritte und vierte Person fahren frei.

Die Wabenübersicht mit den angefahrenen Orten, Zeiten und Preisen sowie die Telefonnummer der AST-Zentrale finden Sie hier.

Neuerungen des AST im südlichen Oberallgäu
Weitere News
Coronavirus - Fahrplaneinschränkungen im südlichen Oberallgäu
25.03.2020

In Bayern werden ab Montag, 16. März alle Schulen, Kindergärten und Kitas bis zum Ende der...

weiterlesen

Coronavirus: AST-Einschränkungen im Oberallgäu und Kempten
21.03.2020

Es wurde beschlossen, dass das Anrufsammeltaxi im Landkreis Oberallgäu und der Stadt Kempten bis auf...

weiterlesen

Coronavirus - Kein Einstieg an der ersten Tür
16.03.2020

Auf zahlreichen Linien im mona Gebiet kann nur noch über die mittlere Türe zugestiegen werden. Ein...

weiterlesen